Das Fahrgastschiff MS „Saalefee“

Die Besatzung unseres Fahrgastschiffes MS „Saalefee“ begrüßt Sie recht herzlich in der alten Residenzstadt Bernburg (Saale). Der Anleger am Tiergarten ist Ausgangspunkt unserer Schiffstouren, die Sie durch den Naturpark „Unteres Saaletal“ führen. Unser Schiff befährt die Saale ab Anleger Bernburg stromabwärts bis Calbe und stromaufwärts bis Wettin.
Starten Sie mit uns zu einer der zahlreichen Spazierfahrten, Rundfahrten, Schleusenfahrten, Tages- oder Mondscheinfahrten und entdecken Sie unsere bezaubernde Auenwaldlandschaft von der Flussseite aus.

Gehen Sie an Bord und genießen Sie die naturbelassene Fauna und Flora, welche die Auenwälder entlang des Flusslaufes im schönen Saaletal zu bieten haben. Für gastronomische Betreuung ist auf dem vollklimatisierten Schiff bestens gesorgt.

Die Saalefee Webcam

Fahren Sie mit dem Fahrgastschiff MS „Saalefee“ mit und genießen Sie die atemberaubende Flusslandschaft. (Das Bild aktualisiert sich jede Minute)


Die Webcam wird zum Saisonstart 2020 wieder aktiviert.

Fahrpreise:

Die Fahrpreise sind abhängig von der gewünschten Fahrt. Die Spazierfahrt gibt es bereits ab 6,00 € :

Die aktuellen Fahrpreise:

Fahrpreise für Charterfahrten erfragen Sie bitte direkt bei der Stadtinformation.

Gastronomie:

Pächterin Marie Angermann
Telefon: +49 (0) 3471 353770
Telefon: +49 (0) 178 8034822

Das Bordmenü:

Telefonische Anfragen Dienstag – Sonntag.

Allgemeine Bedingungen:

Unsere aktuellen Beförderungsbedingungen der MS „Saalefee“ 

Die allgemeinen Bedingungen:

Adresse: MS „Saalefee“

An der Überfahrt (Tiergartenseite)
06406 Bernburg (Saale)
Anlegestelle: Am Tiergarten, Krumbholzallee

Reservierung und Informationen:

Stadtinformation
Lindenplatz 9
06406 Bernburg (Saale)
Telefon: +49 (0) 3471 3469311
Telefax: +49 (0) 3471 3469325
e-mail: stadtinfo@bernburger-freizeit.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Streckenbeschreibung der Fahrten

A – Spazierfahrt Gröna
stromaufwärts – 1 Stunde Fahrzeit
Ab Anleger Tiergarten in Bernburg – Fahrt stromaufwärts Richtung Westen – vorbei an der Gaststätte „Reimann’s“, den Wassersporteinrichtungen und dem Campingplatz – bis zur Fußgänger- und Radfahrerbrücke Gröna – Wende – Rückfahrt zum Anleger Bernburg
B – Kleine Rundfahrt stromaufwärts

stromaufwärts – 1,5 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten zunächst wie Fahrt A – dann unter der Fußgänger- und Radfahrerbrücke Gröna hindurch bis unterhalb des alten Saalearms in Plötzkau – Wende und zurück zum Anleger Bernburg

C – Rundfahrt stromaufwärts

stromaufwärts – 2 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten zunächst wie Fahrt B – an Plötzkau und Großwirschleben vorbei – unter der Autobahnbrücke A14 hindurch – anschließend Wende und – Rückfahrt zum Anleger Bernburg

D – Schleusenfahrt Alsleben

stromaufwärts – 3 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrten A bis C – nach der Autobahnbrücke A14 vorbei an der Alslebener Saalemühle – Einfahrt in die Schleuse Alsleben mit Schleusung – Ausfahrt und Drehen an der Schiffswerft Mukrena – erneute Schleusung und – Rückfahrt zum Anleger Bernburg

E – Fahrt zur Georgsburg

stromaufwärts – 4 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt A bis D – an Trebnitz vorbei – weiter unter der Eisenbahnbrücke Nelben hindurch und Anlegen an der Gaststätte „Georgsburg“ (Aufenthalt und Landgang gemäß Fahrplan) anschliessend – Rückfahrt nach Bernburg

F – Fahrt Richtung Rothenburg

stromaufwärts – 4 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt zur Georgsburg, aber ohne Landgang, sondern weiter bis zur Schleuse Rothenburg – ohne Schleusung – Wende und zurück zum Anleger Bernburg

G – Fahrt nach Rothenburg zu den roten Porphyrfelsen

stromaufwärts – 5 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt A bis F – dann Hochschleusung in der Schleuse Rothenburg – Weiterfahrt bis Höhe Friedeburg mit Blick auf die roten Porphyrfelsen – dort Wende und Rückfahrt nach Bernburg

H – Tagesfahrt nach Wettin

stromaufwärts – 8 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt A bis G – vorbei an Kloschwitz ohne Anlegen – durchfahren der Schleuse Wettin, danach Anlegen in Wettin – Aufenthalt und Landgang gemäß Fahrplan – Rückfahrt nach Bernburg

I – Rundfahrt stromabwärts

stromabwärts – Fahrzeit 2 Stunden Ab Anleger Tiergarten in Bernburg – Fahrt stromabwärts – Einfahrt in die Schleuse Bernburg – vorbei an Schloss Bernburg – unter vier Brücken hindurch (Fußgängerbrücke Bergstadt-Talstadt, Annenbrücke, Eisenbahnbrücke, Kalksteinbrücke) – vorbei am Sodawerk und Zementwerk bis in Höhe Dröbel – passieren der Kalkberge – je nach Schleusendauer bis Nienburg – Wende und durch die Schleuse Bernburg – Rückfahrt zum Anleger Bernburg

J – Schleusenfahrt Richtung Calbe

stromabwärts – ca. 3 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt I – dann vorbei an Nienburg mit der Bodemündung – vor der Calbenser Brücke Wende und Rückfahrt zum Anleger Bernburg (je nach Fahrplan Anlegen in Calbe)

L – Kleine Schleusenfahrt

stromab- & stromaufwärts 1,5 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg – Fahrt stromabwärts – Einfahrt in die Schleuse Bernburg – vorbei am Schloss Bernburg – unter vier Brücken hindurch (Fußgängerbrücke Bergstadt-Talstadt, Annenbrücke, Eisenbahnbrücke, Kalksteinbrücke) – Wende und zurück durch die Schleuse Bernburg – vorbei an der Gaststätte „Reimann´s“, den Wassersporteinrichtungen und dem Campingplatz. In Neuborna wird abermals gewendet und wir fahren zurück zum Anleger Tiergarten

M – Kleine Kombifahrt

stromab- & stromaufwärts – 2 Stunden Fahrzeit Für alle die, die sich nicht entscheiden können, ob sie ihre Kaffeefahrt stromab oder stromauf machen wollen, hier eine Mischung aus beidem: Ab Anleger Tiergarten stromab (inkl. Schleusung) durch die Stadt Bernburg wie beschrieben – Wende in Höhe Sodawerk – abermals Schleusung und weiter stromauf bis hinter Gröna, nochmalige Wende und zurück zum Anleger Bernburg.

N – Große Kombifahrt

stromab- & stromaufwärts – 4 Stunden und 15 Minuten Fahrzeit Die Kombination der beschriebenen Rundfahrten, jeweils 2 Stunden stromab und 2 Stunden stromauf, ist für Gäste, die alles sehen möchten und Zeit mitgebracht haben. Nach 2 Stunden machen wir einen kurzen Zwischenstopp am Anleger Tiergarten, um weiteren Gästen die Möglichkeit zum Zusteigen zu geben.

S1 – Tagesfahrt nach Kloschwitz

stromaufwärts – 6 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt A bis E – vorbei an der Georgsburg – Hochschleusung in der Schleuse Rothenburg – Ausfahrt und passieren der Fähre Brucke-Rothenburg – durchfahren des schönsten Teils der vier Seitentäler der Saale – Anlegen in Kloschwitz und Landgang gemäß Fahrplan – Rückfahrt nach Bernburg

S2 – Tagesfahrt in die Brachwitzer Alpen

stromaufwärts – 10 Stunden Fahrzeit Ab Anleger Tiergarten in Bernburg zunächst wie Fahrt nach Kloschwitz S1 ohne Anlegen – durchfahren der Schleuse Wettin über Salzmünde nach Brachwitz, wo wir 1 Stunde Landgang haben. Anschließend geht die Fahrt stromaufwärts durch die Brachwitzer Alpen bis in Höhe des Hafens Halle-Trotha. Dort wird gewendet und dann die Heimreise angetreten.

Impressionen von der MS „Saalefee“

Stadtinformation in Bernburg (Saale)

Besuchen Sie uns!

Lindenplatz 9

06406

Bernburg (Saale)

Bildrechte Ingo Gottlieb - Halle (Saale)

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 3471 3469311

stadtinfo@bernburger-freizeit.de

www.bernburger-freizeit.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 14:00 Uhr
Sonntag: geschlossen

Copyrighted Image